Ein Stückchen Erinnerung in DIY Bildern

Als Geschichtsfan find ich natürlich auch Familiengeschichte super spannend 😉 Bei Alex Großeltern fanden wir einen alten (Getreide-?)Sack. Vorne steht der Name seines Uropas drauf und auf der Rückseite der Name der (vermutlich) Kornmühle aus dem Nachbardorf. Man sieht, dass er oft benutzt wurde, denn er wurde einige Male geflickt. Nun wurde er von mir in zwei Teile geschnitten. Die Rückseite dient Specki als Unterlage für seine Futternäpfe und den Namensbereich der Vorderseite habe ich gerahmt, so dass dieses Stück Familiengeschichte nun an der Wand verewigt ist.
DSC06202DSC06276

 

Keine Familiengeschichte, aber immerhin etwas Kindheitserinnerungen, sind mit dem zweiten neuen Bild verbunden. Das Zitat stammt aus dem Nachwort von „Emily in Blair Water“ von L. M. Montgomery. Es fängt vielleicht etwas negativ an, aber ich finde den Satz von Montgomery dazu sehr schön. Sagt er doch auch, dass diese Liebe etwas sehr wertvolles ist, wenn man sie gefunden hat.  DSC06205DSC06206

Ich hab für das Bild die Schrift „blackout serif“ runtergeladen und damit den Text bei Word geschrieben. Es gibt bei der Schrift allerdings kein „ß“. Screenshot machen und bei paint einfügen. Dann als .jpg speichern und bei picasa den Farbverlauf als Hintergrund einfügen.

Viele Grüße

Katrin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s